Ein Selfie geht um die Welt

Ich sehe seit gut zehn Jahren nicht mehr fern, weil ich es ablehne, mir von gefühlstriefenden, sorgfältig für eben diesen Zweck ausgesuchten und instrumentalisierten Wirklichkeitsschnipseln das Lenkrad rationalen Denkens aus der Hand nehmen zu lassen. Selbst Bildberichterstattung ist problematisch, wenn man bedenkt, dass Menschen vor allem leicht erregbare Augentiere sind und schon ein clever gewählter Ausschnitt die Wirklichkeit auf den Kopf stellen kann.

Was passiert, wenn eine Frau, die sich zwar als gute Macht-Architektin erwiesen hat, aber offensichtlich nicht versteht, was zwangsläufig geschieht, wenn Netzwerkeffekte, Globalisierung und unerfüllbare Erwartungen aufeinander treffen, beschreibt Roland Tichy hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s